3. Spieltag

Wiesentheider Reserve geht unter

 

Zu viele Nachlässigkeiten bringen keine Punkte

Es kam einiges zusammen, dass die Wiesentheider derart deutlich unter die Räder gerieten. Kurz vor dem Rückstand musste Markus Zehner benommen vom Feld. Er hatte den Ball mit voller Wucht an den Kopf bekommen. „Meine Jungs waren deshalb geschockt“, sagte Wiesentheids Trainer Thomas Weigand, der vor Oberwerrns Treffer zum 1:0 ein ungeahndetes Handspiel gesehen hatte. Nach der Pause gaben sich seine Schützlinge ihrem Schicksal hin. Sie ließen die Köpfe hängen und kassierten weitere Treffer. In der ersten Halbzeit hatten die Wiesentheider noch ordentlich gespielt.

 

Tore: 1:0 John Borland (34.), 2:0 Patrick Hartmann (60.), 3:0 Alexander Lehrl (64.), 4:0 Patrick Hartmann (75.).

 

Quelle: Mainpost