1:0 gegen Rödelmaier - Dritter Sieg in Folge

FSG mit Rückenwind
FSG mit Rückenwind

 

FSG Wiesentheid mit Rückenwind. Endlich klappen auch Standarts. Nach einer Ecke zwang Christian Enzbrenner mit einem Kopfstoss den Gästekeeper zu einer Glanzparade. Den Abpraller versenkte Kai Zierock entschlossen zum Siegtreffer für die FSG.

Besonderer Vorfall: Mannschaftsarzt Peter Junker versorgte in der Halbzeitpause die verschobene Kniescheibe des jungen Referee´ mit einem perfekten elastischen Verband. So hielt das Knie und der Schiedsrichter hatte keine Probleme die kampfbetonte Partie sicher über die Runden zu bringen.

TSV Mühlhausen -FSG Wiesentheid 1:3 Belohnung für Hitzeschlacht

Andreas Loebl machte in der Schlussphase nach schönem Zuspiel von Andre Hartmann in die Gasse den verdienten Auswärtsdreier klar. Abgeklärt schob er das Leder an dem Keeper, der das kurze Eck zumachte vorbei in´s lange. Damit war die Partie entschieden.

5:1 gegen Garitz - Alle(s) im Kasten ;-)

 

Nach einer schier endlosen Serie von Niederlagen und Nullnummern, in der das Tor für unsere Talente wie vernagelt schien, sprang gegen Garitz nicht nur das Runde in´s Eckige, nein auch die Jungs hüpften ausgelassen im Kasten und jubelten sich den aufgestauten Frust von den wunden Fussballerseelen.

Ein Hauch von Bundesliga...

Die U-19 Junioren des 1. FC Nürnberg sind zu Gast in Wiesentheid

 

Ein Vorbereitungsspiel der besonderen Art erwartet die Akteure der FSG am kommenden Samstag, den 14.07.2012, um 17 Uhr, denn mit dem U-19 Bundesligisten aus Nürnberg spielen wir gegen einen Gegner der Extraklasse. Nachdem im letzten Jahr schon die U-19 der SpVgg Greuther Fürth in Wiesentheid zu Gast war und gezeigt hat, welches Potential in den angehenden Profis steckt, konnte man in diesem Sommer den Nachwuchs des Glubb an Land ziehen. Man darf gespannt sein, ob man den ein oder anderen künftigen Star zu sehen bekommt!

 

 

Standesgemäßes 6:1 für den Glubb

 

Wie zu erwarten war, zeigten die jungen Clubberer der FSG wie man durch schnelle Kombinationen, ballorientiertes Verschieben und individueller Fähigkeiten ein Fußballspiel bestimmen kann. Dennoch kann man den FSG'lern konstatieren, dass sie doch über weite Strecken sehr gut dagegen halten konnten und sogar das zwischenzeitliche 1:1 durch Daniel Schmidt erzielten!

Alles in allem ein sehr gelungener Test gegen Ausnahmetalente, von denen sicher der ein oder andere auf der großen Fußballbühne auftauchen könnte.

 

Zum Einsatz kamen: Wellmann, Solf - Ruppert, Holzmann, Frazier, Enzbrenner, Zierock, Loebl, Scheidler, Braun, Schmidt, Dietrich, Popp, Rehberger, Koßner, Seitz, Förster.